Sie sind nicht angemeldet.

SV Eintracht 90 Teutschenthal

Freundschaftsspiel gegen Knapendrof 19.02.2011

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fußball Saalekreis. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Freundschaftsspiel gegen Knapendrof 19.02.2011

Eintracht Express überrollt Knapendorf in der 2. Halbzeit!!

Beginn: Samstag, 19.02.2011 um 14 Uhr

Ergebnis: 8:0 (2:0)

Zwei Wochen nach dem 2:0-Sieg in Knapendorf kam es zum erneuten Aufeinandertreffen. Dieses Mal aber auf heimischen Rasen. Der Platz war bespielbar und das Wetter spielte, bis auf die "Arschkälte", auch ganz gut mit.

Wieder als Favorit startend, wollten wir auch dieses Spiel gewinnen und vorallem spielerisch überzeugen. Aber wie es meistens so ist, wenn man sich etwas vornimmt, kommt es doch anders. So war es in der ersten Halbzeit, dass wir schon mehr vom Spiel hatten, aber das mehr durch Einzelaktionen bestimmt war als von einer spielerischen Teamleistung. Knapendorf konnte das nicht ausnutzen und wurde meistens kurz nach der Mittellinie gestoppt.

Mitte der ersten Halbzeit dann ein Eckball für unsere Jungs. Die Ecke von Chris Bensch auf den kurzen Pfosten geschlagen und Karsten Wettin reagiert am schnellsten und macht mit einem Blitzreflex den Ball mit der Hacke zur 1:0 Führung rein. Dann ab und zu ein paar Fernschüsse, die aber größtenteils ungefährlich blieben. Ca. 10 Min. vor der Pause wieder eine Einzelleistung. Chris Bensch läuft fast von der Mittellinie an mit dem Ball los und kämpft sich durch alle Gegenspieler durch, kommt auch ins straucheln, aber vom Schiedsrichter wird  richtigerweise Vorteil angezeigt. Fast im Fallen locht Chris Bensch dann zur 2:0 Führung ein und mit dem Ergebnis geht es auch in die Pause. Dort wird der Mannschaft vom Trainer Bernd Steiner noch einmal deutlich gemacht, dass es keine gute erste Halbzeit war und endlich Fußball gespielt werden soll.

Und wie verhext kamen unsere Jungs auch mit dieser Einstellung aus der Pause. Endlich wurde anständiger Fußball gespielt. Die wenigen Zuschauer, die sich bei diesem kalten Wetter aus den Haus trauten, bekamen ordentliche Spielzüge präsentiert und auch jede Menge Tore. Damit begann im zweiten Durchlauf wieder Chris Bensch und lochte zum 3:0 ein. Nach einer torbulenten Ecke, wo erst die Latte im Spiel war und Ping Pong im Knapendorfer Strafraum gespielt wurde, lochte Daniel Vinicky zum 4:0 ein. Kurze Zeit später nach einer Flanke von Thomas Wettin wieder Daniel Vinicky alleine vorm Knapendorfer Tormann zum 5:0. Danach schoss Chris Bensch sein drittes Tor zum 6:0. Dann folgten noch zwei Tore von Daniel Vinicky zum 7:0 und zum 8:0 Endstand.

Chancen auf einen noch höheren Sieg waren da, wurden aber nicht genutzt.

Anmerken muss man auch, dass der angesetzte Schiedsrichter Guntram Beck nicht angetreten ist und somit einigten wir uns darauf, dass unsere Spieler Matthias Schmidt die erste Halbzeit und Marcel März die zweite Halbzeit pfiffen. Beide machten Ihre Sache ordentlich. Vielen Dank dafür!

FAZIT: Das Ergebnis geht auf Grund der zweiten Halbzeit völlig in Ordnung und ist auch verdient. Man muss eben als Mannschaft agieren um erfolgreich zu sein. Nächsten Samstag gegen Eisdorf II. wird es schwerer, aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist auch da ein Sieg möglich.

Für die Eintracht spielten: Florian Pilowski, Marcel Schlotte, Andreas Grundmann, Andreas Hauptmann, Chris Bensch, Marcel März, Karsten Wettin, Matthias Schmidt, Alexander Steiner, Mirko Göricke, Thomas Wettin, Martin Kathe, Tobias Streit, Daniel Vinicky und Trainer Bernd Steiner.

Dann verabschieden wir nach diesem Spiel unseren Spieler Martin Kathe, welcher uns leider aus privaten und beruflichen Gründen verlassen muss. Wir wünschen dir, Martin, für deine private und berufliche Zukunft alles, alles gute!!


Quelle

News bewerten

Einen neuen News-Kommentar verfassen

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu hinterlassen.



Kontrollzentrum

Facebook

Neue Benutzer

ElisePonce(Gestern, 14:31)

Craig4227(22. Mai 2018, 19:18)

FawnMace8(13. Mai 2018, 22:07)

EleanorCar(11. Mai 2018, 11:44)

PaulaKerse(9. Mai 2018, 22:37)

Super Moderatoren

Eky

Administratoren

Sven S.

Statistik

  • Mitglieder: 378
  • Themen: 172503
  • Beiträge: 174862 (ø 46,05/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ElisePonce

Sonstige