Sie sind nicht angemeldet.

SV Zöschen 1912 e.V.

Kreisligist SV Zöschen wirft den SV Beuna aus dem Kreispokal

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fußball Saalekreis. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kreisligist SV Zöschen wirft den SV Beuna aus dem Kreispokal

Der Kreisligist SV Zöschen wirft den SV Beuna aus dem Kreispokal. Auf dem gut bespielbaren Platz beim SV Zöschen konnte der SV Beuna im Viertelfinale sein Leistungsvermögen nicht nachweisen.Zöschen/MZ.

Wenn ein Unterschied von zwei Spielklassen nicht zum Tragen kommt und der scheinbare Außenseiter gewinnt, so kommt dies schon einer kleinen Sensation nahe. So geschehen im Kreispokal-Viertelfinale zwischen dem Kreisligisten SV Zöschen und dem Landesklassen-Vertreter SV Beuna. Mit einem 2:1-Erfolg zogen die Zöschener in das Halbfinale ein. Dort treffen sie dann auf Germania Schafstädt oder die LSG Ostrau. „Wer der nächste Gegner ist, ist uns egal. Auch im Halbfinale haben wir als unterklassiges Team Heimvorteil. Und den wollen wir auch, wie im Viertelfinale gegen den SV Beuna, nutzen“, gibt sich der Zöschener Vereinsvorsitzende Maik Lorenz optimistisch.

Auf dem gut bespielbaren Platz beim SV Zöschen konnte der SV Beuna im Viertelfinale sein Leistungsvermögen nicht nachweisen. In den ersten 20 Minuten sah es für die Geiseltaler nicht schlecht aus, kamen sie doch zu drei guten Möglichkeiten. Aber Forian Bischoff konnte nach einer Flanke von Felix Kuhnert den Ball aus kurzer Entfernung nicht im Tor unterbringen. Dies schafften auch Philipp Kuhnert und Danny Hein, der zu lange zögerte, nicht. Zöschen verteidigte konsequent und lauerte auf mögliche Konter. Zudem hatten die Gäste Pech, dass Andrè Schröder in der 22. Minute mit einer Zerrung ausgewechselt werden musste. In der 34. Minute knallte Stefan Klaue aus rund 30 Metern einen Freistoß an die Querlatte des Beunaer Tores. Den zurückspringenden Ball konnte Nico Kuckelt zur Führung für die Gastgeber verwerten. Die Gäste fanden danach nicht die Mittel, um die Zöschener verstärkt unter Druck zu setzen.

Dies änderte sich auch nach der Halbzeit nicht. Als der Beunaer Keeper Stephan Kieslich zu langsam reagierte, verursachte er ein Foul. Den fälligen Elfmeter verwandelte Macus Gerstenberg zum 2:0 (65.). Die Gäste gaben sich aber auch noch nicht auf, als sie ab der 74. Minute in Unterzahl agieren mussten, weil Danny Hein nach einem Foulspiel mit einem Wadenbeinbruch ausschied. Als Ronny Plewinski einen an Mario Rüzel verwirkten Strafstoß verwandelte, drängten die Beunaer auf den Ausgleich, der aber nicht mehr gelang. „Der SV Zöschen gewann mit einer cleveren Leistung verdient“, zollte Beunas Trainer Axel Gräser des Gastgebern seinen Respekt.

Zöschen: Bergmann, R. Grenser, G. Grenser, Imhof, Gerstenberg, Stuck, c. Kuckelt, Häseler, Klaue, . N. Kuckelt (83. Helling), Schimkat Weber. Beuna: Kieslich, Filz, Zocher, Plewimski, Müller, Bischoff, Stiller 866. Rützel), Schröder (22. Germann), Hein, P. Kuhnert, F. Kuhnert.

Quelle: MZ

Quelle

News bewerten

Einen neuen News-Kommentar verfassen

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu hinterlassen.



Kontrollzentrum

Facebook

Neue Benutzer

BennettSla(Gestern, 07:56)

JoeLafond(21. September 2018, 21:53)

MichalK829(20. September 2018, 04:17)

CatharineM(17. September 2018, 23:36)

LisaHardey(17. September 2018, 22:16)

Super Moderatoren

Eky

Administratoren

Sven S.

Statistik

  • Mitglieder: 474
  • Themen: 179277
  • Beiträge: 181636 (ø 46,36/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BennettSla

Sonstige